Im Frühjahr 2011 lehnte sich Spaniens Jugend auf. Arbeitslosigkeit und Frust über die Parteien trieb sie auf die Straßen. Madrid wurde zur Protest-Hochburg. Einige Vertreter schafften es später in die Parlamente. Von R. Spiegelhauer.