Die hartnäckige Recherche der „Financial Times“ war entscheidend für die Enthüllung Wirecard-Skandals – und basierte maßgeblich auf Unterlagen eines bisher anonymen Whistleblowers. Jetzt gibt er seine Identität preis. Von Lena Kampf.