Nach Renault trennt sich nun auch Nissan von seiner Beteiligung am Daimler-Konzern. Damit ist die Überkreuzbeteiligung der drei Autobauer Geschichte. Die Schwaben haben längst einen anderen Partner gefunden.