Rheinland-Pfalz stellt eine Vereinbarung mit dem Moscheeverband DITIB auf den Prüfstand. Das Wissenschaftsministerium kritisiert, dass DITIB weiterhin Bücher mit homophoben Inhalt anbietet. Von S. Adamek und S. Duwe.