Die neue Produktreihe SONATECH® NATUR verbindet nachwachsende Rohstoffe mit hoher akustischer Wirksamkeit. Der Schallschutz-Experte verzichtet hierbei weitestgehend auf künstliche Materialien.

Um gute Raumakustik und Natur in Einklang zu bringen, hat die Firma SONATECH® aus Ungerhausen nachhaltige Schallabsorber entwickelt. Diese sind für Büro, Homeoffice und auch für den privaten Gebrauch geeignet.
Den Kern der natürlichen Schallabsorber bilden speziell ausgewählte Holzfasern aus heimischem Anbau. Hierbei wird Fichten- und Tannenholz aus dem Schwarzwald eingesetzt, das in nachhaltiger Forstwirtschaft produziert wird. Der Materialkern wird mit dekorativen Stoffen aus 100 % Schafwolle überzogen. Dieser ist strapazierfähig, schmutz- und wasserabweisend. Gefertigt werden die schallschluckenden Elemente im Allgäu und in Vorarlberg – maximal 100 km vom Firmenstandort in Ungerhausen entfernt. In Handarbeit entstehen so optisch ansprechende und akustisch hochwirksame Schallschlucker auf natürlicher Basis.

Das ConceptLine Wandelement NATUR wird einfach wie ein Bild an der Wand aufgehängt. Die schallabsorbierenden Elemente wirken erstaunlich breitbandig, sodass man von einer vollständigen Absorption des Schalls in den Oktaven von 250–4.000 Hz sprechen kann. Das sind genau die Frequenzen, die die Arbeitsstättenverordnung erfasst. Der Absorber kann in der Größe 1.250 x 590 x 45 mm und in neun verschiedenen Stofffarben erworben werden. Neben der akustischen Wirkung haben die Schallabsorber den Vorteil, dass man sie als Pinnfläche nutzen kann.

Als teilnehmendes Unternehmen am Bündnis klimaneutrales Allgäu 2030 zeigt sich SONATECH® als Vorreiter im Klimaschutz und ist bereits heute klimaneutral.