Im Superwahljahr wollte die AfD mit ihrem „Aufbruchsparteitag“ in Dresden so richtig durchstarten. Doch daraus wird nichts: Die Partei geht mit einem schweren Rucksack in den Wahlkampf, meint Kai Küstner.