Die Empörung über das ungarische Gesetz und das Regenbogenfarbenverbot der UEFA hält an. Das ist oft scheinheilig – beispielsweise von den Koalitionsparteien, findet Franka Welz.