Motivation, Struktur und Spaß auch in der Corona-Übergangszeit

Düsseldorf, 26. März 2021 Der tagtägliche Familienwahnsinn: Anna muss morgen zum Ballett, Max in die Spielgruppe und Hanna wird nachmittags von Oma abgeholt. Ein Geschenk für die Freundin von Hanna muss besorgt werden, die Milch ist alle, es gibt keine sauberen Socken mehr und die Zimmer der Kinder sind ein einziges Chaos. Termine, Schule, Erziehung, Haushalt, Arbeit und Quality Time – Familienorganisation ist eine komplexe und fordernde Aufgabe. Jede Familie sucht dafür nach einer guten Lösung.

Mit dem Relaunch der App Kid-Coins ist es gelungen, ein digitales Angebot für Familien zu entwickeln, um ihren vielschichtigen Alltag einfacher zu meistern. Ab sofort geht das junge Düsseldorfer Start-Up, die Kid-Coins GmbH, mit deutlich erweiterten App-Funktionen an den Start. Sie ermöglichen es, die gesamte Familienorganisation in einem Tool zu bündeln. „In Kid-Coins steckt meine Hoffnung und Überzeugung, etwas Positives für Familien, für unsere Kinder und ihre Zukunft bewirken zu können“, betont Gründer Phillipe Münzenmaier.

So funktioniert es! Mit Kid-Coins organisieren sich Familien

Der Familienplaner in der App ermöglicht es, dass alle Aktivitäten der Familie an jedem Ort und zu jeder Zeit eingesehen werden können. Ideal auch für Patchwork Familien, die ihre Haushalte und Termine an verschiedenen Orten planen. Auf der sogenannten Family-Wall können alle Familienmitglieder ihre persönlichen Foto-Momente in einem geschützten Raum teilen – darüber freuen sich auch die Großeltern in der Ferne. Auch der zentrale Einkaufsplaner ist ein praktisches Tool, denn damit könne alle einsehen, was für den Haushalt benötigt wird und die Liste ergänzen. Mit den digitalen Coins können Kinder zudem spielerisch Aufgaben übernehmen, Punkte sammeln und sich kleine Wünsche erfüllen. Auf diese Weise lernen sie, dass es Spaß machen kann, sich einzubringen und dass ihre Hilfe wertvoll ist. Das Chaos im Kinderzimmer erledigt sich so fast nebenbei – ganz ohne nervenaufreibende Diskussionen.

Insgesamt hilft Kid-Coins dabei, den Alltag besser zu strukturieren und mehr entspannte Familienzeit für alle zu generieren. Dies ist in der aktuellen Corona-Zeit umso wichtiger, denn Kinder benötigen gut erkennbare Strukturen, transparente Standards sowie Zeiten und Rituale, um sich gut zu entwickeln.

Hintergrund
Der Düssseldorfer Phillipe Münzenmaier, Gründer und Geschäftsführer der Kid-Coins GmbH, hat drei Kinder und kennt die täglichen familiären Herausforderungen nur zu gut. Seine Idee zu der App ist zunächst analog in der eigenen Familie entstanden. Für den digitalen Start überzeugte er erfahrene Unterstützer, wie u.a. Marcus Stahl (Boxine/ tonies) und Dr. Jürgen Wolff (Gründer ex Mercedes Pay). Im Mai 2020 ging er mit seiner App erstmals live. Heute hat Kid-Coins bereits über 20.000 User gewonnen. Unter der Dachmarke Made4Families plant Münzenmaier weitere spannende Angebote für Familien.