Der Helvetia Venture Fund, die FlixBus Gründer (SEK Ventures GmbH) und weitere Business Angels beteiligen sich an der aktuellen siebenstelligen Finanzierungsrunde an FAAREN. Das Start-up ermöglicht es Unternehmen in der Automobilbranche mit seiner Softwarelösung innerhalb weniger Stunden das Auto Abo zu lancieren. FAAREN positioniert sich nicht als direkten Auto Abo Anbieter, sondern unterstützt mit seinem Marktplatz und White-Label-Software die Automobilwirtschaft selbständig zum Abo Anbieter zu werden.

Rottendorf, 18. Mai 2021. Die FAAREN GmbH ermöglicht es dem Autohandel mittels einer individuellen White Label Software, ihre Fahrzeuge in einem selbst definierten Abo-Modell anzubieten. Zudem bietet FAAREN für seine Partner auf der eigenen Website www.faaren.com einen Marktplatz für Auto Abos an, um mit ihrem Angebot eine größere Reichweite zu erzielen. Somit können Autohändler schnell und einfach ein neues Geschäftsfeld erschließen und bleiben als Vertragspartner dennoch im direkten Kontakt mit den Kunden.

FAAREN bildet sämtliche Prozesse rund um das Abo für seine Partner digital ab. So bietet das Unternehmen die technische Infrastruktur, die Integration eines White Labels, Kundenakquise, Bonitätsprüfung, Zahlungsmanagement und weitere Dienstleistungen an. Das Geschäftsmodell von FAAREN zeichnet sich durch einen geringen Kapitalbedarf aus und ist einfach skalierbar.

Neben dem Helvetia Venture Fund und den FlixBus Gründern beteiligen sich weitere private Investoren an der Finanzierungsrunde. Mit den neuen Mitteln wird das Marketing ausgebaut sowie die Produkt- und Software-Entwicklung weiter vorangetrieben.

Auto Abo Modelle gewinnen an Bedeutung
Mit diesem Investment beteiligt sich Helvetia am hochinteressanten Auto Abo Markt, der insbesondere in den vergangenen Monaten ein besonderes Momentum entwickeln konnte. «Der Auto Abo Markt wächst stetig und zwingt den Automobilhandel und weitere Branchen, aktiv im Markt teilzunehmen. FAAREN schafft es, mit seinem Auto Abo Marktplatz und der White Label Software, die Einstiegshürde in den Abo Markt auf ein Minimum zu verringern.», erklärt Michael Wieser, Managing Partner des Helvetia Venture Funds. Das Investment des Helvetia Venture Funds in FAAREN fügt sich optimal in die Strategie helvetia 20.25 ein, in der Helvetia unter anderem die gezielte Nutzung neuer Chancen vorsieht. «Durch die Beteiligung des Helvetia Venture Funds und den FlixBus Gründern können wir auf eine zukunftsträchtige Zusammenarbeit blicken, die das weitere Wachstum unserer Softwarelösung für neue Mobilitätslösungen auf die nächste Stufe bringen wird. Damit können wir neben Investitionen in Produkt und Marketing auch neue Partner in anderen Segmenten wie Herstellern, Versicherungen, Banken und Autovermietungen einen Marktzugang eröffnen», sagt Daniel Garnitz, CEO & Co-Founder von FAAREN.

Über den Helvetia Venture Fund
Der Helvetia Venture Fund investiert in Start-ups im Bereich InsurTech und in Jungunternehmen, deren Geschäftsmodelle eine Brücken- oder Unterstützungsfunktion zum Versicherungsgeschäft von Helvetia aufweisen. Der Fund ist eine Tochtergesellschaft mit Sitz in Luxemburg der Helvetia Schweizerische Versicherungsgesellschaft AG. Er fokussiert sich auf Start-ups aus ganz Europa, mit einem Schwerpunkt auf die Länder, in denen Helvetia aktiv ist, namentlich die Schweiz sowie Deutschland, Frankreich, Italien, Österreich und Spanien. Das Gesamtvolumen beträgt CHF 55 Mio.
www.helvetia.vc

Über FAAREN
FAAREN bietet dem Autohandel einen einfachen und effizienten Zugang zum Abo-Kunden. Damit wird es den Händlern ermöglicht, eigene Fahrzeuge im Abo über den Marktplatz von FAAREN und auf der eigene Händler-Website anzubieten. Kunden haben die Möglichkeit, ein passendes Auto zu einem monatlichen All-Inclusive-Festpreis online zu abonnieren. Alle relevanten Kosten, bis auf den Kraftstoff, sind im Auto Abo enthalten. Der Buchungsprozess auf erfolgt komplett digital und ist in weniger als fünf Minuten abgeschlossen. Der Kunde kann zwischen flexiblen Laufzeiten von 1 – 36 Monaten wählen und monatlich sein Kilometerpaket wechseln.

FAAREN agiert dabei als Full-Service-Provider für den Händler, der sämtliche Prozesse rund um das Abo organisiert. So bietet das Unternehmen für seine Partner die technische Infrastruktur, die Integration eines White Labels, Kundenakquise, Bonitätsprüfung, Kundenservice, Bereitstellung von Marketingmaterial und weitere Dienstleistungen an. Zudem haben die Autohändler Zugang zu einem Partnernetzwerk, welches ihnen weitere operative Aufgaben, wie die Lieferung oder Werkstattleistungen, abnehmen kann. Somit profitieren FAAREN-Partner von wiederkehrenden Umsätzen, dem Zugang zu neuen Zielgruppen und der Erschließung eines zusätzlichen Online-Vertriebskanals.

Pressekontakt:
Konstantin Stenzel, Chief Marketing Officer, +49 (0) 9302-6570680, konstantin@faaren.com
FAAREN GmbH, Ostring 2-4, 97228 Rottendorf