Der Angeklagte hatte ein „Wundermittel“ gegen ein in Hühnerställen verbreiteten Schädling auf den Markt gebracht, das das Gift Fipronil enthielt. Ein Gericht in Belgien verurteilte ihn nun zu drei Jahren Haft.