Die EMA prüft weiter, ob es einen Zusammenhang zwischen dem AstraZeneca-Impfstoff und Blutgerinnseln gibt. Allerdings will sich die Behörde noch diese Woche äußern. Zuvor hatte ein EMA-Vertreter einen Zusammenhang bejaht.