Das Paul-Ehrlich-Institut hat bislang 42 Verdachtsfälle einer Sinusvenenthrombose nach Impfungen mit dem AstraZeneca-Impfstoff gemeldet. Doch Forschungen deuten darauf hin, dass das Vakzin allein nicht der Grund sein könnte.