„Ameisenmann“ wurde er mitunter genannt. Doch Edward O. Wilson war weit mehr: Der Harvard-Professor galt als einer der wichtigsten Biologen seiner Zeit. Für Debatten sorgte vor allem seine Evolutionsforschung. Im Alter von 92 ist Wilson gestorben.